Top-besetztes 3. Antonius-Turnier des BSC Rietz

Gemischte Gruppen bewältigten am Samstag beim St. Antonius-Turnier den 3D-Parcours mit 32 Kunststoff-Tieren und stellten in verschiedenen Bogenklassen ihre Treffsicherheit unter Beweis.

Ein besonderes Naturerlebnis und Spannung pur bot der 3-D-Parcours oberhalb der Rietzer Wallfahrtskirche beim 3. St. Antonius-Turnier, den der BSC Rietz für die besten Bogensportler/innen aus ganz Tirol und darüber hinaus vorbereitet hat.

RIETZ. Über 130 Bogen-Schützen/innen von Vorarlberg über Bayern bis nach Osttirol folgten der Einladung zum 3. St. Antoniusturnier am Samstag, 20. Mai – das war neuer Teilnehmerrekord!

Geschossen wurde mit traditionellen und High-Tech-Bögen (Instinktiv-, Lang-, Self-, Blank-Bögen sowie Compound) nach dem Regelwerk der WA-3D Breitensport in der 2 Pfeilwertung auf 32 dreidimensionale Schaumstofftiere, z.B. Füche, Hirsche, Rehe, Steinböcke, Dachse, Eulen, Bären etc., die über das Bacheben-Areal großräumig in Szene gesetzt wurden.
Zahlreiche Vereinsmitglieder konnten dann am Sonntag, 21.5., auf demselben Turnier-Parcous ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen.

Top-besetzes Turnier im Bogen-Mekka Rietz

Obmann Hansjörg Meinschad war froh, dass der Heilige Antonius – wenn auch kein Wetterheiliger – die Gebete erhört und an den beiden Wettkampftagen für perfektes Schießwetter gesorgt hat. „Wir haben heuer Top-Schützen in Rietz“, erzählt Meinschad, darunter auch Karl Reinalter vom HSV Absam, der 2015 Europameister in Schweden wurde.
Viele Vereine schätzen die Bedingungen in Rietz und reisten von weit her an. Das ist kein Zufall: Der BSC Rietz-Obmann ist seit 25 Jahren in der Szene beheimatet und hat sein Know-How im Parcours für die vielen Gäste aus nah und fern verarbeitet: „Wenn ich die Tiere aufstelle, denke ich mir dabei auch etwas, es ist nicht einfach willkürlich. Die Szenen sind realistisch und wir arbeiten nur mit Nachbildungen heimischer Tierarten. Ich freue mich, dass dieses Turnier so gut ankommt und so viele Top-Schützen her kommen!“
Die Schützen/innen aller Altersgruppen waren wieder voller Lob über den Turnierablauf, den Parcours und den Zusammenhalt in Rietz. Ohne der Zustimmung der Bauern, Jäger, Waldbesitzer und Gemeindeführung unter Bgm. Gerhard Krug, der auch zur Siegerehrung eingeladen war, wäre so ein hochkarätiges 3D-Turnier nicht möglich. Auch unterm Jahr ist Rietz ein attraktiver Pilgerort für die Tiroler Bogensportszene. „Um diesen Parcours aufrecht zu erhalten zahlen wie sehr viel Geld“, erzählt OK-Chef Meinschad.

Alle Klassen-Sieger des 3. St. Antonius-Turnier

LANGBOGEN LB
Junioren w: Madeline Gagitter (SSV Brixen)
Allg. m: Johann Haselsberger (BSC Final Target)
Allg. w: Bettina Fröhlich (JBV Wenns)
Senioren I m: Bernd Angerer (BSC Hard)
Senioren I w: Ines Raacke (BSP)

SELFBOGEN SB:
Allg. w: Sabine Kopeining (SV Ebnit)
Seniren I m: Esther Schacherbauer (BS Oberland)

COMPOUND CO
Allg. m: Harald Scambor (BSC Hard)
Allg. w: Melissa Reinprecht (HSV Lienz)
Senioren I m: Rudolf Fritz (BSC Zams, Tageshöchst-Score von 621 Punkten)
Senioren I w: Britta Bohr (BSP)
Senioren II m: Adi Schragl (HSV Absam)

BLANKBOGEN BB
Kinder m: Felix Tomasini (BSC Rietz)
Schüler I m: Martin Zorzi (BC Seefeld)
Schüler II w: Anabell Obmascher (BC Seefeld)
Kadetten m: Johannes Haselwanter (BC Seefeld)
Kadetten w: Franziska Bühler (BSC Seefeld)
Allg. m: Sandro Schnurer (BSC Hard)
Allg. w: Birgit Salzmann (BSC Hard)
Senioren I m: Karl Löther (BSF Sigishofen)
Senioren I w: Christine Rosswog (BC Seefeld)
Senioren II m: Karl Stecher (BSP)
Senioren II w: Traudl Kury (BC Seefeld)

INSTINKTIVBOGEN IB
Schüler II m: Elias File (BSP Pfunds)
Schüler II w: Zoe Nothegger (BSV Lakota)
Junioren w: Julia Gstaltmeyer (HSV Absam)
Allg. m: Christian Juen (SG Scharnitz)
Allg. w: Gundi Nothegger (BSV Lakota)
Senioren I m: Johann Stern (HSV Lienz)
Senioren I w: Uschi Überbacher (HSV Absam)
Senioren II m: Horst Engelhard (BSF Sigishofen)

Ergebnisse im Detail auf der Vereins-Homepage:
http://www.bsc-rietz.at

Erfolgreicher Verein

130 Mitglieder zählt der BSC Rietz mittlerweile, und viele Mitglieder halten die Rietzer Fahnen und das Vereinslogo bei vielen Turnieren im In- und Ausland hoch.
Der Vereinschef war selbst Europameister und holte zweimal EM-Silber, war vierfacher Staatsmeister, 13-facher Tiroler Meister. Meinschad wurde bei der Jahreshauptversammlung im Feber 2017 für weitere drei Jahre in seiner Funktion bestätigt (Vereinsvorstand siehe unten).
Auch Hansjörgs Sohn Mario feierte im Vorjahr in Saalbach-Hinterglemm den Vize-Europameistertitel. Im Vorjahr holte auch Manfred Thurnes für den BSC Rietz drei Tiroler Landesmeistertitel, so wie auch der Obmann (zweimal Gold).
Heuer war Hansjörg Meinschad bereits zweimal siegreich: in Thalgau/Slzbg. und in Osttirol – da holt er mit Abstand den Sieg. Beim Jagdbogenturnier Wasenmoos/Thalgau schaffte auch Nachwuchsschützin Lea Larcher einen 1. Platz. Weiters: 2. Rainer Meinschad, 3. Herbert Bauer und 3. Mario Tomasini.

Gemischte Gruppen bewältigten am Samstag beim St. Antonius-Turnier den 3D-Parcours mit 32 Kunststoff-Tieren und stellten in verschiedenen Bogenklassen ihre Treffsicherheit unter Beweis.
Karl Reinalter (HSV Absam), Europameister 2015: Der Compound-Spezialst schoss in Rietz mit dem Langbogen (9. Platz, Senioren I)
Abordnung aus Seefeld: Betreuerin Anni Obmascher mit ihren Schützlingen Martin Zorzi, Anabell Obmascher, Jessica Balgo, Franziska Bühler, Johannes Haselwanter, Mauricio Köll.
Lea Larcher vom Heimverein BSC Rietz holte beim Antoniusturnier den 2. Platz Schüler II w., Instinktivbogen.
Königsklasse Compund: Mit über 340 km/h treffen die Pfeile dieser High-Tech-Bögen auf das Ziel.
High-Tech: Compuond-Bögen - die Königsklasse unter den Bogenschützen, vorgeführt von BSC Rietz-Obmann Hansjörg Meinschad.
Compund-Schütze: Mit über 340 km/h treffen die Pfeile von den High-Tech-Bögen auf das Ziel.
BSC Rietz-Obmann Hansjörg Meinschad zeigt auf die eingeritzten Ringe im 3D-Tier aus Kunststoff. Wer genau ins Kreuz in der Mitte trifft, holt 11 Punkte.
Realitätsnah: Scützen/innen schossen aus verschiedenen Distanzen auf 3D-Tiere.
Der Bär mitten in einer herrlchen Naturlandschaft: Hansjörg Meinschad und sein Team sorgten für einen attraktiven 3D-Parcours.
Nachwuchsgruppe aus Seefeld bei der Auswertung der Treffer.

 

 

 

Top-besetztes 3. Antonius-Turnier des BSC Rietz

 
Ein besonderes Naturerlebnis und Spannung pur bot der 3-D-Parcours oberhalb der Rietzer Wallfahrtskirche beim 3. St. Antonius-Turnier, den der BSC Rietz für die besten Bogensportler/innen aus ganz Tirol und darüber hinaus vorbereitet hat.

Über 130 Bogen-Schützen/innen von Vorarlberg über Bayern bis nach Osttirol folgten der Einladung zum 3. St. Antoniusturnier am Samstag, 20. Mai – das war neuer Teilnehmerrekord!
Geschossen wurde mit traditionellen und High-Tech-Bögen (Instinktiv-, Lang-, Self-, Blank-Bögen sowie Compound) nach dem Regelwerk der WA-3D Breitensport in der 2 Pfeilwertung auf 32 dreidimensionale Schaumstofftiere, z.B. Füche, Hirsche, Rehe, Steinböcke, Dachse, Eulen, Bären etc., die über das Bacheben-Areal großräumig in Szene gesetzt wurden.
Zahlreiche Vereinsmitglieder konnten dann am Sonntag, 21.5., auf demselben Turnier-Parcous ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen.

Top-besetzes Turnier im Bogen-Mekka Rietz

Obmann Hansjörg Meinschad war froh, dass der Heilige Antonius – wenn auch kein Wetterheiliger – die Gebete erhört und an den beiden Wettkampftagen für perfektes Schießwetter gesorgt hat. „Wir haben heuer Top-Schützen in Rietz“, erzählt Meinschad, darunter auch Karl Reinalter vom HSV Absam, der 2015 Europameister in Schweden wurde.
Viele Vereine schätzen die Bedingungen in Rietz und reisten von weit her an. Das ist kein Zufall: Der BSC Rietz-Obmann ist seit 25 Jahren in der Szene beheimatet und hat sein Know-How im Parcours für die vielen Gäste aus nah und fern verarbeitet: „Wenn ich die Tiere aufstelle, denke ich mir dabei auch etwas, es ist nicht einfach willkürlich. Die Szenen sind realistisch und wir arbeiten nur mit Nachbildungen heimischer Tierarten. Ich freue mich, dass dieses Turnier so gut ankommt und so viele Top-Schützen her kommen!“

Die Schützen/innen aller Altersgruppen waren wieder voller Lob über den Turnierablauf, den Parcours und den Zusammenhalt in Rietz. Ohne der Zustimmung der Bauern, Jäger, Waldbesitzer und Gemeindeführung unter Bgm. Gerhard Krug, der auch zur Siegerehrung eingeladen war, wäre so ein hochkarätiges 3D-Turnier nicht möglich. Auch unterm Jahr ist Rietz ein attraktiver Pilgerort für die Tiroler Bogensportszene. „Um diesen Parcours aufrecht zu erhalten zahlen wie sehr viel Geld“, erzählt OK-Chef Meinschad.

Alle Klassen-Sieger des 3. St. Antonius-Turnier

LANGBOGEN LB
Junioren w: Madeline Gagitter (SSV Brixen)
Allg. m: Johann Haselsberger (BSC Final Target)
Allg. w: Bettina Fröhlich (JBV Wenns)
Senioren I m: Bernd Angerer (BSC Hard)
Senioren I w: Ines Raacke (BSP)

SELFBOGEN SB:
Allg. w: Sabine Kopeining (SV Ebnit)
Seniren I m: Esther Schacherbauer (BS Oberland)

COMPOUND CO
Allg. m: Harald Scambor (BSC Hard)
Allg. w: Melissa Reinprecht (HSV Lienz)
Senioren I m: Rudolf Fritz (BSC Zams, Tageshöchst-Score von 621 Punkten)
Senioren I w: Britta Bohr (BSP)
Senioren II m: Adi Schragl (HSV Absam)

BLANKBOGEN BB
Kinder m: Felix Tomasini (BSC Rietz)
Schüler I m: Martin Zorzi (BC Seefeld)
Schüler II w: Anabell Obmascher (BC Seefeld)
Kadetten m: Johannes Haselwanter (BC Seefeld)
Kadetten w: Franziska Bühler (BSC Seefeld)
Allg. m: Sandro Schnurer (BSC Hard)
Allg. w: Birgit Salzmann (BSC Hard)
Senioren I m: Karl Löther (BSF Sigishofen)
Senioren I w: Christine Rosswog (BC Seefeld)
Senioren II m: Karl Stecher (BSP)
Senioren II w: Traudl Kury (BC Seefeld)

INSTINKTIVBOGEN IB
Schüler II m: Elias File (BSP Pfunds)
Schüler II w: Zoe Nothegger (BSV Lakota)
Junioren w: Julia Gstaltmeyer (HSV Absam)
Allg. m: Christian Juen (SG Scharnitz)
Allg. w: Gundi Nothegger (BSV Lakota)
Senioren I m: Johann Stern (HSV Lienz)
Senioren I w: Uschi Überbacher (HSV Absam)
Senioren II m: Horst Engelhard (BSF Sigishofen)

 

Quelle: meinbezirksblatt.at

Top-besetztes 3. Antonius-Turnier des BSC Rietz